Über unsAktivitätenAktuellesHintergründeProjektemedienkontakt.htmlLinksArchiv
 
Schweizerische Beobachtungsstelle


Netzwerk Asyl Aargau
Postfach 15
CH-5623 Boswil
Tel. +41 (0) 56 666 10 82
PC 50-19424-1
sekretariat(at)netzwerkasyl.ch

Flüchtlingsmanifest von Franz Hohler

Wir suchen Freiwillige

 

 

Multinationaler Chor

Ein Integrationsprojekt des «contact Muri» in Zusammenarbeit mit «zäme-läbe-freiamt».

 

 

Newsletter Oktober 2014

Thema dieser Newsletter sind die unterschiedlichen Asylunterkünfte im Kanton, sowie die unbefriedigende Einschulung von Kindern asylsuchender Familien und die Tatsache, dass es für Jugendliche nach der obligatorischen Schulzeit immer noch kein Angebot gibt. Der Regierungsrat missachtet dadurch die Rechte der Kinder auf Bildung (Artikel 28 und 29 der Kinderrechtskonvention).

 

>> Newsletter lesen

Position:   Aktuelles

03.01.2016

Menschenrechte sind für alle

Das Netzwerk Asyl Aargau hat den Appell «Übernehmen wir Verantwortung für unsere Menschenrechte» unterzeichnet. Mit der Abstimmung über die Durchsetzungsinitiative stehen die Menschenrechte in der Schweiz auf dem Prüfstein. «Schutzfaktor M» engagiert sich mit vielen Organisationen in einem Komitee gegen die Initiative. Die Durchsetzungsinitiative versetzt Ausländerinnen und Ausländer – und som[mehr]


15.11.2015

Das Jubiläum

Ein Fest mit Rückblick auf 10 Jahre Netzwerk Asyl und viel Motivation für die Zukunft Die 9. Netzwerktagung vom 14.11.2015 stand ganz im Zeichen des Jubiläums und zeigte eine bunte Mischung aus Rückblick und Zukunftsvisionen, kulinarisch- kulturellen Höhepunkten, Tanz und Musik. Es zeigte ein in den letzten 10 Jahren gewachsenes, engagiertes Netzwerk an motivierten Menschen, die sich für die be[mehr]


18.10.2015

Am 8. November in Baden: Benefiz-Konzert zugunsten unbegleiteter minderjähriger Asylsuchender

Unter dem Motto „Stanzerei solidarisiert“ veranstaltet die Stanzerei am Sonntag den 8.11.2015 einen Songcircle Special Edition. Adrian Stern, Hendrix Ackle und zwei weitere Musiker stehen für Flüchtlinge auf der Bühne und sorgen für eine unvergleichbare Songircle-Atmosphäre. Die Musiker verzichten wie sämtliche Beteiligten auf Gage und Entschädigung. Der Erlös fliesst vollumfänglich in das UMA-P[mehr]


19.09.2015

Flüchtlingsmanifest

Schriftsteller Franz Hohler fordert weniger Angst und mehr Grosszügigkeit im Zusammenhang mit Flüchtlingen. Flüchtlinge machen uns ratlos. Uns geht es gut, und nun kommen Menschen, denen geht es so schlecht, dass sie keinen anderen Weg sehen als ihr Land zu verlassen, und wenn es noch so schwierig ist. Der Tod, dem sie zu entkommen versuchen, lauert ihnen auch auf der Flucht auf. Flüchtling[mehr]


18.09.2015

Aufstand der Anständigen!

Die öffentliche Hetze in den Medien gegenüber Flüchtlingen hat in den letzten Monaten ein rassistisches Ausmass angenommen, welches jegliche ethischen und solidarischen Grundsätze vermissen lässt. Wir können nicht mehr so tun, als ob es uns nichts angeht. Wir müssen ein klares Zeichen setzen, das unseren Unmut darüber ausdrückt, dass so über flüchtende Menschen gesprochen und berichtet wird. Wir[mehr]


05.07.2015

Ausstellung: Mein Geschenk an die Schweiz Einladung zur Finissage am 3.9.2015 im kath. Pfarrhaus Aarau

Asylsuchende und anerkannte Flüchtlinge zeigen ihre Ressourcen Am 20. Juni, dem Flüchtlingstag 2015 ist in im Kath. Pfarrhaus Aarau eine Ausstellung eröffnet worden mit Bildern und Texten, die die Fähigkeiten und Potenziale von Asylsuchenden und anerkannten Flüchtlingen thematisiert. Die Ausstellung will zweierlei. Zum Einen will sie Menschen, die auf einen Asylentscheid warten oder bereits e[mehr]


05.05.2015

Mit Geschick, Fleiss und Unterstützung in den Berufsabschluss

Afizullah Karizada hat gekämpft, gelernt und vieles erreicht. Der Parkett-Bodenlegerlehrling aus Afghanistan steht kurz vor seinem Lehrabschluss. Nach der erfolgreichen Teilnahme an der Berufsschweizermeisterschaft belegte er nun beim Modellwettbewerb gar schweizweit den ersten Platz. Chapeau! Der folgende AZ-Artikel vom 1. Mai beschreibt seine Situation, unter anderem die zusätzlich erschwe[mehr]


13.11.2014

Minderjährige werden allein gelassen

Um die 40 unbegleitete minderjährige Asylsuchende leben im Kanton Aargau. Dass ihnen ein besonderer Schutz zusteht sollte für alle Akteure auf Bundes- und Kantonsebene unbestritten sein – trotzdem gibt es diesen im Kanton nicht. Es kommen immer mehr unbegleitete minderjährige Asylsuchende (UMA) in die Schweiz. Sie werden durch das Bundesamt für Migration auf die Kantone verteilt. So leben im [mehr]


11.11.2014

AFK-Frauenpreis als Anerkennung für Engagement des Netzwerks Asyl Aargau

Chor Njoy2sing Muri

Bei der Preisverleihung des mit 20‘000 Franken dotierten Frauenpreises des Aargauischen Katholischen Frauenbundes stand die Anerkennung für die vielseitige, nachhaltige Arbeit des Netzwerks Asyl Aargau in einem schwierigen Umfeld im Mittelpunkt. Damit ehrte der AKF die rund 130 freiwilligen Helferinnen und Helfer des Vereins, die auf verschiedenste Weise dazu beitragen, das Leben der Asylsuc[mehr]


09.11.2014

Schluss mit dem Abschieben der Verantwortung – das Urteil des EGMR

Der Verein Netzwerk Asyl Aargau begrüsst den Entscheid des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte. Zumindest besonders verletzliche Personen werden ein gewisses Augenmerk erhalten und die Behörden sind gezwungen, die Überstellungen genauer abzuklären. Die eine oder andere Notlage kann so verhindert werden. Eine „Garantieerklärung“ ist aber noch keine Garantie, dass Menschen auch tatsächlic[mehr]


15.08.2014

Netzwerk Asyl Aargau fordert Rückschaffungsstopp von verletzlichen Personen nach Italien

Angesichts der tausenden von Flüchtlingen, welche Italiens Küsten jeden Tag erreichen fordert das Netzwerk Asyl Aargau Bund und Kantone auf, Rückschaffungen nach Italien auszusetzen. Dies gilt insbesondere für verletzliche Personen wie unbegleitete Minderjährige, alte und kranke Menschen, Schwangere sowie Familien mit Kindern. Der Bericht der Schweizerischen Flüchtlingshilfe vom Oktober 2013[mehr]


19.03.2014

Ausschaffung verletzlicher Personen nach Italien - auf die Strassen Roms

Der Kanton Aargau hat die Ausschaffung von verletzlichen Personen nach Italien nach einer – vom Netzwerk Asyl verlangten − Winterpause wieder aufgenommen. Nicht etwa weil sich an den Strukturen im überforderten Italien etwas geändert hätte, sondern ganz einfach weil es nicht mehr Winter ist.   Haben es schwangere Flüchtlingsfrauen jetzt angenehmer auf der Strasse von Rom? Fakt ist, das A[mehr]


22.11.2013

Inkonsequente statt humane Flüchtlingspolitik: Verschärfung der Visabestimmungen für Syrische Flüchtlinge

Sommarugas «Humanitäre Geste» verkommt zum ungewissen Hoffen und Abwarten für die Flüchtlinge. Die Bedingungen für die Angehörigen in der Schweiz erhöhen den Druck ins unmenschliche und verhindern faktisch die Einreise. 1400 ausgestellte Besucher-Visa für Syrische Flüchtlinge sind für das BFM bereits wieder ein Grund, die Visa-Bestimmungen zu verschärfen. Gemäss der Sendung «10vor10» vom 21.N[mehr]


10.10.2013

Die Scheinheiligkeit im Flüchtlingsdrama von Lampedusa

Vergangene Woche starben rund 300 Flüchtlinge vor Lampedusa, als der alte, überladene Kahn in Flammen aufging und sank. Eine menschliche Tragödie die betroffen macht. Eine Tragödie allerdings mit Vorgeschichte, denn seit Jahren sterben jährlich Tausende auf ähnliche Weise. Eine absehbare Tragödie dazu, denn es wurde in all den Jahren wenig unternommen, um die Situation zu verbessern. Doch plö[mehr]


28.09.2013

Integrationsprogramm der KSB: Keine Zulassung für jugendliche Asylsuchende

Die Interpellation im Grossen Rat, die Petition mit 1031 Unterschriften und die Medienpräsenz konnten die Sparwut der Regierung nicht bremsen. Per sofort sind jugendliche Asylsuchende vom Schulbesuch der Kantonalen Schule für Berufsbildung (KSB) ausgeschlossen. In seiner Antwort weist der Regierungsrat auf die fehlenden finanziellen Mittel und die mangelnde Erfolgsquote hin. Wir sind der[mehr]


17.08.2013

Von Bettwil zum Badiverbot – Chance der Kehrtwendung verpasst?

Der Aargau tut sich weiterhin schwer mit dem Thema Asyl. Wenige Tage nach einer durchaus positiven Meldung, dass Frau Hochuli als Privatperson eine Mietwohnung an eine asylsuchende Familie vergab gelangt der Aargau wiederum in die Schlagzeilen. Mit Befremden nimmt die Schweiz zur Kenntnis, dass Bremgarten in Zusammenarbeit mit dem BFM einer Gruppe von Menschen den Aufenthalt beispielsweise auf S[mehr]


27.06.2013

In nur vierzehn Tagen 1031 Unterschriften gesammelt

Die 1013 gesammelten Unterschriften wurden am Dienstag, dem 25. Juni 2013 um 14 Uhr dem stellvertretenden Staatsschreiber zuhanden des Regierungsrates überreicht. Mit dabei waren fünf Jugendliche, die von diesem kurzfristigen Ausschluss betroffen sind. Sie hoffen zusammen mit ihren Kolleginnen und Kollegen, dass der Regierungsrat auf seinen Entschluss zurück kommen und ihnen den Schulbesuch [mehr]


25.05.2013

Sparübung am falschen Ort !

Das Departement Bildung, Kultur und Sport schliesst Asylsuchende im Verfahren von der Kantonalen Schule für Berufsbildung (KSB) aus. Der Beschluss dieser Nacht- und Nebelaktion ist kurzsichtig und nicht nachvollziehbar. Das NetzwerkAsyl Aargau unterstützt seit 2010 Schülerinnen und Schüler an der KSB, indem Schul- und Transportkosten übernommen werden. Freiwillige begleiten die Jugendlich[mehr]


19.04.2013

Pressemitteilung

Der Verein Netzwerk Asyl Aargau fordert den Bund und den Kanton Aargau auf, Familien nicht zu trennen und besonders verletzliche Personen nicht nach Italien auszuschaffen. Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EGMR) in Strassburg vom 16. April 2013 zeigt uns, dass in jüngsten Fällen von Ausschaffungen im Aargau gegen EMRK Art. 8 verstossen wurde. Frauen und Kinder wurde[mehr]


27.12.2012

Besinnung tut Not!

Wir freuen uns, Ihnen den zweiten Newsletter 2012 des Netzwerks Asyl Aargau präsentieren zu können. Schwerpunktthema bilden die erneuten Verschärfungen des Asylgesetzes, welche seit dem 29. September 2012 per Dringlichkeitsbeschluss in Kraft sind. Der Vorstand zeigt sich sehr besorgt und hat sich entschlossen das Referendum gegen die Asylgesetzrevision zu unterstützen. Helfen Sie uns, un[mehr]


Über unsAktivitätenAktuellesHintergründeProjektemedienkontakt.htmlLinksArchiv